Workout Woche 8



Wieder eine Woche geschafft. Schön langsam setz ich schön Muskeln an!


hier geht´s zum Workout 8

Workout Woche 7

Wir nähern uns der Halbzeit. Ab Woche 7 beginnt eine neue Phase: die Kraft/Ausdauer Phase.

Bis jetzt war das Training sehr Konditionsintensiv ausgerichtet. Der ganze Körper ist bislang bewegt worden bei sehr hoher Belastung für das Kreislaufsystem. Wir haben also Kondition getankt, Fett abgebaut und sind recht unempfindlich gegen Trainingsschmerz und Laktatüberschuß geworden. Damit ist jetzt die Zeit gekommen um Muskeln aufzubauen und uns auch um die sogenannte Muskelschärfe zu kümmern. Wichtiges Mittel ist einen sogenannten Split zu machen. Das heißt den Körper in ein eigenes Workout für Oberkörper und Unterkörper aufzuteilen und jede Muskelgruppeneinheit 2x die Woche abzuarbeiten.

hier geht´s zu Workout Woche 7

Workout für Woche 6 ist da!

Tschuldigung,

spät aber doch das Wokout für die 6. Woche.

Hier geht´s zum Workout!

Trainingsalltag



Dank dem lieben Walter, der so bravorös gefilmt & geschnitten hat, hier ein kleiner Einblick in den gemeinsamen Trainningsalltag. Diesesmal: Training im Augarten!




Was braucht man um trainieren zu können?

und hier die Antwort:


Also, nochmal schriftlich zusammengefasst, für alle die lieber meine Rechtschreibfehler lesen:

Am wichtigsten ist einen gute Trainingsort zu finden. Egal ob es die eigene Garage ist, der Garten vor dem Haus oder, wie in meinem Fall, eine Brunnenüberdachung im Donaupark. Ja, ihr habt richtig gelesen. Dort ist ein Brunnen überdacht. Wahrscheinlich, damit er nicht naß wird wenn´s regnet! Jedenfall muss die Möglichkeit gegeben sein, Klimmzüge zu machen, das Terraband in verschiedenen Höhen einhängen zu können und eine Bank zum draufsteigen oder hinlegen muß da sein!

Dann brauchen wir ein Gummiband oder Terraband. Es gibt verschieden Hersteller und verschieden Stärken. Wichtig ist die richtige Stärke zu wählen. Man sollte die vorgegebene Anzahl der jeweiligen Übung gerade noch schaffen. Hat man das Gefühl man könnte noch weitermachen, muß ein stärkeres Band gewählt werden. Das gleich gilt übrigens fürs Gewicht bei Hanteln.

Kurzhanteln sind Pflicht. Sehr praktisch sind Kurzhanteln mit Gewichtscheiben, weil man relativ kostengünstig und unkompliziert das Gewicht anpassen kann. Mehr Komfort bieten aber fixe Gewichte.

Die Springschnur ist nicht zwingend notwendig. Ich mag sie aber sehr, weil man sonst mit kaum etwas anderem so gut Cardio Intervalltraining machen kann ohne großartig Platz zu brauchen! Hier ein kurzes Video von Mike Tyson und ihr wisst was ich meine!

Read the rest of this entry »

Workout Woche 5 ist da!!

Auch in Woche 5 geht´s wieder ans Zirkeltraining. Wichtig dabei: Mit hoher Intensität trainieren und zwischen den Zirkeln möglichst wenig Pause machen. Max. 2 Minuten besser noch 1 Minute.

Hier geht´s zum Workout

Montag ist übrigens um 19.30h im Donaupark gemeinsames Training!

Heute Freitag um 19.00h training . . .

. . . und juhu, es scheint zum ersten mal seit Wochen schön zu sein.

Workout Woche 4 ist online!

Workout Woche 4 ist da, und morgen Montag ist wieder gemeinsames Training um 19.30h im Donaupark! Klaus hat sich schon angemeldet, wer kommen möchte, es gibt genug Platz!



hier geht´s zum Workout Woche 4

Darf ich vorstellen: Klaus!

Yeah,
der erste Mitstreiter ist gekommen, Klaus . . . und er hat sich gut geschlagen. So gut, dass ich mir kurzzeitig über meinen eigenen Trainingserfolg nicht mehr ganz im klaren war ;)


Trainingstheorie – oder warum „Ich gegen Ich“ – Training hilft.

In „Ich gegen Ich“  verwende ich ein Trainingsprogram, das zwar hoch intensiv ist, dafür aber wie kaum eine andere Methode das Fett schmelzen und die Muskeln wachsen läßt und dabei den Körper auf ein hohes Fitnesslevel bringt. Nicht umsonst sind Trainingsmodelle der Armee, Polizei, Feuerwehr, und von professionellen Athleten in der Vorbereitungsphase für einen Wettkampf, sehr ähnlich. Aber was ist es, dass die hohe Erfolgsrate eines Trainingsprogramms wie „Ich gegen Ich“ ausmacht?

Das Zauberwort lautet: Laktattraining!

Read the rest of this entry »